Nicht Verpassen

Die 11 dümmsten Hunde

Dieser Beitrag wurde von Matina B. geschrieben

Es ist ungerecht, einen Hund als unintelligent oder untrainierbar einzustufen. In vielen dieser Fälle liegt die Schuld nicht bei einem speziellen Hund oder der Rasse, sondern direkt bei seinem Trainer. Genauso wie ein schlechter Zimmermann seinen Werkzeugen die Schuld für lausige Arbeit gibt, zeigt der Besitzer auf den Hund, wenn es darum geht, den Grund für Ungehorsam und schlechtes Benehmen zu finden.

Die Rasse eines Hundes wird immer irrelevanter, da wir über die traditionellen Gründe und Zwecke, die hinter der ursprünglichen Zucht standen, hinausgegangen sind, z.B.: jagen, aufspüren und sogar Sicherheit. Da Hunde immer mehr als Begleiter und weniger zum Überleben genutzt werden, ist es durch die Zähmung im Laufe der Zeit sicherlich zu Fehlinterpretierungen gekommen und hat zu der Annahme geführt, dass einige Rassen intelligenter sind als andere. Wir wollen uns diese sogenannte Liste in diesem Artikel einmal genauer ansehen.

30. Afghanischer Windhund

Der Afghanische Windhund ist als eine der ältesten Hunderassen bekannt, die bis nach Asien und sogar in prähistorische Zeit zurückverfolgt werden kann, als er für Jagdzwecke genutzt wurde. Im Altertum waren Hunde wie der Afghanische Windhund ein Zeichen für Wohlstand und Erfolg.