Nicht Verpassen

8 tolle Kunststücke, die Leute ihren Hunden beigebracht haben

Hunde sind sehr intelligent, und abhängig vom jeweiligen Training können sie verblüffende Dinge zustande bringen. Wenn es um das Training geht, hängen die Erfolge letztlich von uns und unserer Beständigkeit ab. Hunde lieben es, einen Zweck zu haben, und sie lieben es, wenn man sie trainiert. Es ist sowohl eine Herausforderung als auch eine Belohnung in sich, Ihren Hund zu trainieren und sich mit ihm zu beschäftigen – denn dazu müssen wir lernen zu verstehen, wie Hunde denken, und das hilft uns, in anderen Bahnen zu denken und dabei Geduld zu erlernen. Die Technologie für das Hundetraining hat sich weiter entwickelt, und Sie werden möglicherweise erstaunt sein zu sehen, was inzwischen auf dem Markt erhältlich ist, um Ihnen dabei zu helfen. Darüber hinaus hat das Internet die Verbreitung von Informationen revolutioniert, und man kann nun viel leichter lernen, wie man seinem Hund Tricks und Kunststücke beibringen kann. Hier sind 8 tolle Tricks, die manche Leute ihren Hunden beigebracht haben, die Sie vielleicht dazu inspirieren, auch Ihren Hund für eine Trainingsklasse anzumelden.

1.- Das Licht ein- und ausschalten

Ja, das stimmt – man kann einem Hund beibringen, den Lichtschalter zu betätigen. Mobilitäts-Assistenzhunde, auch “Service-Hunde” genannt, können auf den Rollstuhl angewiesenen Personen helfen, wenn diese Probleme bei bestimmten grundlegenden Aktivitäten haben. Diese unglaublichen Hunde helfen dabei, das Leben vieler Menschen sehr zu erleichtern. Bestimmte Aufgaben, wie beispielsweise das Ziehen eines Rollstuhls, sind dabei aber in bestimmten Ländern verboten. Es scheint, dass es bei der Hilfsbereitschaft von Hunden für den Menschen keine Grenzen gibt. Normalerweise werden “Klicker”, gesprochene Kommandos und kleine Futter-Belohnungen für das Hundetraining genutzt. Assistenzhunde leben normalerweise ein paar Jahre lang zusammen mit ihrem Trainer und erlernen in dieser Zeit die notwändigen Dinge, bis sie schließlich bereit sind, als Assistenzhunde eingesetzt zu werden. Dieses einzigartige Training ermöglicht es Menschen, einen ausgebildeten Assistenzhund zu bekommen, auch wenn sie selbst nicht in der Lage sein sollten, einen solchen Hund selbst auszubilden. Die Ausbildung eines Assistenzhundes erfordert Hingabe und ist keine leichte Aufgabe.